up

Preise

Staatspreise

Vergeben werden drei Staatspreise in den Kategorien »Produktgestaltung (Industrial Design) | Konsumgüter«, »Produktgestaltung (Industrial Design) | Investitionsgüter« und »Räumliche Gestaltung«. Die Preisträger und Preisträgerinnen erhalten eine gerahmte Urkunde sowie das Staatspreis-Kennzeichen. Das Kennzeichen besteht aus dem Staatspreis-Logo und -Schriftzug sowie der entsprechenden Jahreszahl. Es kann in unveränderter Form für Werbezwecke unter anderem auf dem ausgezeichneten Produkt verwendet werden, solange dieses in gleichbleibender Form hergestellt bzw. vertrieben wird. Die Designerinnen / Designer der mit dem Staatspreis ausgezeichneten Einreichungen bekommen im Rahmen der Staatspreisverleihung vom Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft eine Trophäe verliehen.

Nominierungen

Insgesamt können pro Kategorie bis zu drei Produkte mit einer Nominierung für den Staatspreis Design ausgezeichnet werden. Die Preisträger und Preisträgerinnen erhalten im Rahmen der Staatspreisverleihung eine vom Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft unterfertigte Urkunde.

Anerkennungen

Insgesamt können pro Kategorie zusätzlich bis zu sechs Produkte mit dem Prädikat »Design ausgewählt« ausgezeichnet werden.

Sonderpreis »DesignConcepts«

Die Jury vergibt an die drei erstgereihten Einreichungen dieser Kategorie den Sonderpreis “DesignConcepts”, der mit jeweils € 3.000,- dotiert ist.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet im September 2017 im MuseumsQuartier in Wien statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden verständigt. Im Anschluss an die Preisverleihung wird im designforum Wien die Ausstellung der preisgekrönten, nominierten und ausgewählten Projekte eröffnet.