up

Teilnahmeberechtigung

Eingereicht werden können serienmäßig hergestellte und am Markt befindliche Produkte aus den Bereichen Konsumgüter (z.B. Gebrauchsgüter / Wohnaccessoires / Freizeitprodukte / Heimelektronik / Möbel etc.) und Investitionsgüter (z.B. Produkte aus den Bereichen Technik / Maschinenbau / Elektronik / Verkehr / Büro etc.) sowie verwirklichte räumliche Gestaltungskonzepte (z.B. Produkte aus den Bereichen öffentlicher Raum und Stadtmöblierung, Innenraum- und Ausstellungsgestaltungen)

Einreichen können sowohl das Unternehmen (Produzentin oder Produzent bzw. Auftraggeberin oder Auftraggeber) als auch Gestalterin oder Gestalter (mit Zustimmung der Auftraggeberin oder des Auftraggebers). Die Anzahl der Einreichungen unterliegt keiner Beschränkung. Die Markteinführung bzw. Realisierung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen und muss nach dem 1. Mai 2015 erfolgt sein. Einzelstücke, Verpackungen sowie kunsthandwerkliche Arbeiten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Sonderpreis »DesignConcepts«

Eingereicht werden können Entwürfe / Modelle / Prototypen / Konzepte / Semesterarbeiten / Diplomarbeiten zu noch nicht verwirklichten Produkten sowie Gestaltungskonzepte. Die eingereichten Projekte dürfen nicht vor dem 1. Mai 2015 entstanden bzw. konzipiert worden sein und müssen von in Ausbildung stehenden bzw. selbstständig tätigen Designerinnen oder Designern (Beginn der selbstständigen/freiberuflichen Tätigkeit vor maximal sieben Jahren) stammen, deren Lebens- und Arbeitsinteressen in Österreich liegen. Besonderes Augenmerk ist auf das innovative Potenzial der Einreichung zu legen. Die Einreichung erfolgt durch Designerin oder Designer bzw. das Designteam. Pro Einreicherin/Einreicher/Team können bis zu drei Arbeiten eingereicht werden; eine Ausbildungsbestätigung bzw. ein Nachweis des Beginns der selbstständigen/freiberuflichen Tätigkeit ist per Upload beizulegen.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühren in den Kategorien »Produktgestaltung (Industrial Design)« und »Räumliche Gestaltung« betragen:

1 Einreichung € 270,-
2 Einreichungen € 230,- pro Einreichung
3 oder mehr Einreichungen € 200,- pro Einreichung

Alle Gebühren zzgl. 20% Umsatzsteuer. Mitglieder von designaustria erhalten eine Ermäßigung von 30%.

Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungslegung durch die durchführende Organisation designaustria auf das Konto bei der Bank Austria AG, BIC: BKAUATWW, IBAN: AT231200000609480926 zu überweisen.

Beim Sonderpreis »DesignConcepts« wird pro eingereichtem Projekt ein Betrag von € 70,– zzgl. 20% USt. als Beitrag zum Abwicklungsaufwand eingehoben.

Produktionskostenzuschuss

Für preisgekrönte, nominierte und ausgezeichnete Projekte der Kategorien »Produktgestaltung (Industrial Design)« und »Räumliche Gestaltung« ist für deren Präsentation in der Ausstellung und Veröffentlichung im Katalog ein Produktionskostenzuschuss in Höhe von € 380,– zzgl. 20% USt. pro Projekt zu entrichten, der von der durchführenden Organisation designaustria nach Verlautbarung des Juryentscheids in Rechnung gestellt wird. Auftraggeberinnen/Auftraggeber und Auftragnehmerinnen/Auftragnehmer erhalten nach Entrichtung des Beitrags jeweils einen Katalog kostenfrei, weitere Exemplare können mit 30% Rabatt bestellt werden.

Beim Sonderpreis »DesignConcepts« fällt kein Produktionskostenzuschuss an.

Zeitlicher Ablauf

Einreichung

Bitte registrieren Sie sich online auf www.staatspreis-design.at, um einreichen zu können. Dafür ist für jede Einreichung ein Anmeldeformular auszufüllen. Sie erhalten per E-Mail für jede Einreichung eine Nummer. Das ausgefüllte Anmeldeformular ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Jurierung. Es dient als administrative Hilfe und ist Grundlage für eine eventuelle spätere Veröffentlichung der Arbeiten im Katalog.

Nach erfolgter Online-Registrierung ist pro Einreichung auszufüllen bzw. per Upload zur Verfügung zu stellen:

Für den Fall, dass ein eingereichtes Produkt in die zweite Runde der Jurierung gewählt wird, ist folgendes an designaustria (designforum Wien, MQ, Museumsplatz 1/Hof 7, 1070 Wien) zu übermitteln:

Einreichungen, die diesen formalen Bestimmungen nicht entsprechen, werden nicht berücksichtigt. Die Einreichgebühr ist dennoch zu bezahlen und wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.

Einreichungen sind online bis 30. April 2017 auf www.staatspreis-design.at möglich.

Einreichadresse & Information

Einreichung über www.staatspreis-design.at bis 30. April 2017

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

designaustria
Wissenszentrum und Interessenvertretung
im designforum Wien MQ
Museumsplatz 1, 1070 Wien

T (01) 524 49 49-26
F (01) 524 49 49-4
E judith.weiss@designaustria.at
www.designaustria.at, www.staatspreis-design.at

Auswahlverfahren

Zunächst wird vom Veranstalter die Einhaltung der formalen Bestimmungen überprüft. In einer ersten Bewertungsrunde werden von der Jury online Punkte für die eingereichten Beiträge vergeben. Die höchstgereihten Produkte werden anschließend vom Veranstalter bei den Designerinnen/Designern im Original oder als Modell angefordert, so dass in einer zweiten Bewertungsrunde im designforum Wien die endgültige Entscheidung getroffen werden kann. Die Einreicherinnen/Einreicher der ausgewählten Beiträge werden verständigt und um Nachreichung von zusätzlichem Dokumentations- und Bildmaterial für die Veröffentlichung bzw. für die Ausstellung und den Katalog gebeten. Die zugelassenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich zur Anlieferung und gegebenenfalls zur Montage sowie zur Abholung auf eigenes Risiko und eigene Kosten und zur leihweisen Überlassung zum Zweck der Präsentation für die Dauer der Ausstellungen (ca. ein Jahr). Nähere Angaben über die Anlieferung der Produkte zum Ort der Jury bzw. zum Ausstellungsort sowie zur Abholung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Rückerstattung der Einreichungen

Die Rückerstattung der drei- bzw. zweidimensionalen Einreichungen (Dokumentationen) erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch, der auf dem Einreichbogen zu vermerken ist. Termine für die Abholung von eingereichtem Material: 4. bis 7. Juli 2017, 10–18 Uhr (Ort: designforum Wien, MQ, Museumsplatz 1/Hof 7, 1070 Wien). Alternativ dazu kann das Material auf Kosten und Risiko der Einreicher / Einreicherinnen retourniert werden; in diesem Fall werden zusätzlich mit den Einreichgebühren Euro 15,– (Inland) bzw. Euro 25,– (Ausland) zzgl. 20% USt. pro Einreichung verrechnet.

Haftung/Rechte

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen zur Kenntnis, dass der Veranstalter sowie deren Partner und Beauftragte keine Haftung für Schäden an der Einreichung sowie für Schäden, die durch die Einreichung verursacht werden, übernehmen und räumen für alle zur Verfügung gestellten Beiträge (Fotos, Texte und Illustrationen) das unentgeltliche, zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte, nicht ausschließliche Nutzungsrecht an sämtlichen Urheber- und Leistungsschutzrechten ein. Das Nutzungsrecht gilt im Zusammenhang mit dem Staatspreis Design, einschließlich der Veröffentlichung in Druckwerken, im Internet, auf Datenträgern (CD, DVD etc.) sowie in der darauf bezogenen Werbung. Die Einreicher / Einreicherinnen haben für die Anmeldung von Schutzrechten gegebenenfalls selbst Sorge zu tragen. Weiters erklären sie, dass durch ihre Teilnahme am Bewerb keine Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte, verletzt werden, und halten die für die Veröffentlichung Verantwortlichen von Ansprüchen Dritter schad- und klaglos. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit Absenden der Online-Einreichung erklärt sich der Einreicher/die Einreicherin mit den Bedingungen einverstanden.